Teilweise sind Kochplatten, bzw. Herdplatten oft nicht nur etwas angerostet, sondern häufig von vielen Rückständen behaftet. Bevor man zu hart an die Sache heran geht und etwas kaputt macht dabei, lohnt es sich, einige Tipps und Tricks zu recherchieren, um die Herdplatte zu reinigen. Handelt es sich um eine Herdplatte ohne Induktionsherd, macht es Sinn, die Herdplatte auf kleiner Stufe warm zu stellen. Will man den Herd sauber machen, reicht es aus, Reinigungsmittel in Kombination mit Stahlwolle zum Schrubben zu verwenden. Passende Reinigungsmittel für den Küchenherd gibt es in jedem Drogeriemarkt. So kann man den gesamten Kochbereich für die optimale Reinigung sauber machen.

Rückstände und Verunreinigungen entfernen

Herd

Ist die Verunreinigung der Herdplatte zu stark, kann ein altes Messer oder ein Schraubenzieher zum Ankratzen verwendet werden, dieser muss unbedingt flach ausgerichtet sein. Manche Spezialmittel, wie zum Beispiel Herdpaste machen die Herdplatte sogar wieder schwarz. Durch die besonderen Inhaltsstoffe kann man nicht nur die Herdplatte reinigen, sondern auch wieder dunkel, bzw. fast schwarz einfärben. Eine solche Paste zum Herd reinigen sieht so ähnlich aus wie eine Schuhcreme , oder Backpulverpaste normalerweise ist ein Schwamm zum Auftragen dabei. Eine Alternative sind spezielle Putztücher zum Herd reinigen.

Hausmittel und weitere Tricks bei der Herdreinigung

Früher wurden Speckschwarten verwendet, um den Herd zu reinigen, der Nachteil dabei ist aber, dass sich später durch das enthaltene Salz Rost ansetzt. Handelt es sich um ein glattes Induktionsfeld, können besondere Schaber aus dem Fachhandel zum Reinigen verwendet werden. So kann man die Oberfläche perfekt sauber machen, ohne dass sie zerkratzt wird. Wer also die Herdplatte putzen möchte, muss sich zuerst erkundigen, welche Art und Weise sich dafür am besten eignet. Ceranfelder liegen ohnehin im Trend, diese sind einfacher zu pflegen und sauber zu machen.

Sollten die eingebrannten Rückstände so gut wie möglich verschwinden, muss es zu einer gründlichen Reinigung kommen. Ansonsten können sich auf Dauer Bakterien ansammeln. Wer möchte, kann auch die Herdplatte reinigen und dabei den Rost mit einem speziellen Radierer als Hausmittel zum Ofen putzen entfernen. Alternativ bietet sich Aluminiumfolie an. Es gibt also eine ganze Palette an praktischen Helfern, die man immer zu Hause vorrätig hat und ideal beim säubern der unterschiedlichsten Objekte einsetzen kann. Durchforsten Sie gerne unsere Webseiten nach weiteren Möglichkeiten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*